Zum Inhalt springen

Karmelitinnenkloster Wemding: Spiritualität

Die Spiritualität des Karmels wird Realität im einfachen Dasein vor Gott. „Gott lebt und ich stehe vor seinem Angesicht", so sagt der Prophet Elija.

Die Karmelitin ist gerufen, am Erlösungswerk Jesu Christi teilzunehmen durch ein Leben des Gebetes in liebendem Sich-Verschenken an ihn und die Menschen, so wie es die hl. Therese von Lisieux sagt: „Meine Berufung ist die Liebe".

Die Verwirklichung dieses Gerufenseins vollzieht sich, genährt und gestärkt durch die Feier der Eucharistie und im Bemühen um eine wachsende und sich vertiefende Freundschaft mit Gott, im gewöhnlichen Alltag. Das heißt praktisch: Offen sein zu immer neuem Aufbruch und zur Reform seiner selbst – in einer gelebten, durchgreifenden Bekehrung auf Christus hin.

Um wach, hellhörig und verfügbar zu sein für Gottes Anruf im Jetzt, ist ein Klima der Stille einenatürlicheVoraussetzung.Verborgenheit und Einsamkeit sind Wesensmerkmale des karmelitanischen Lebens. Aber ebenso wichtig ist eine Atmosphäre, in der das gegenseitige Wohlwollen spürbar wird im offenen, schwesterlichen Miteinander, in verzeihender, erbarmender und tragender Liebe. Verantwortung füreinander und für die ganze Menschheitsfamilie werden dann selbstverständlich. Die Karmelitin muß ein weltweit geöffnetes Herz haben, das jeden Menschen, so wie er ist, einlässt und mit ihm zu Gott geht, der allein Hoffnung, Hilfe und Vollendung ist.

Im alltäglichen Einsatz der persönlichen Hingabe im Jetzt – wobei das Moment der Stellvertretung miteinbezogen ist, im liebenden helfenden Mittragen jeder menschlichen Not, vollzieht sich das apostolische Wirken der Karmelitin, das jeden Menschen erreicht. Sie ist existentiell hinein genommen in das Mysterium des Todes und der Auferstehung unseres Herrn.

Die Fruchtbarkeit eines Apostolates läßt sich nicht messen. Der Mensch muß nur Gott in sich Raum lassen, dann wird auch sein Handeln und sein ganzes Dasein Heil wirkend.

„Er muß wachsen, ich aber muß abnehmen." (Joh. 3,30)

Kreuz


„Euer Leben ist mit Christus in GOTT verborgen." ( Kol. 3,3)

Muttergottes